Schungit-Wasser-Splitt

Topseller
TIPP!
Edel-Schungit-Splitt 50g  ca. 1,2-3,0cm Edel-Schungit-Splitt 50g ca. 1,2-3,0cm
Inhalt 50 Gramm (100,00 € * / 100 Gramm)
50,00 € *
Schungit Säckchen Badezusatz  500g Schungit Säckchen Badezusatz 500g
Inhalt 500 Gramm (3,00 € * / 100 Gramm)
15,00 € *
TIPP!
Schungit-Splitt zur Fußreflexzonenmassage Schungit für Fußreflexzonenmassage Splitter...
Inhalt 3 Kilogramm (20,00 € * / 1 Kilogramm)
60,00 € *
Schungit Splitt  gebrauchsfertig f Schungit Splitt
Inhalt 500 Gramm (2,20 € * / 100 Gramm)
11,00 € *
TIPP!
Edel-Schungit Splitt 100g Edel-Schungit 100g, Splitter ca.1,2-3,0cm
Inhalt 100 Gramm
100,00 € *
Schungit Bruchsteine 50-150mm Schungit Bruchsteine 5-15cm, 1kg
Inhalt 1 Kilogramm
20,00 € *
Schungit Splitt  gebrauchsfertig Schungit Splitt
Inhalt 1 Kilogramm
22,00 € *
TIPP!
Schungit-Splitt-Gemischt Schungit-Splitt-Gemischt
Inhalt 220 Gramm (9,09 € * / 100 Gramm)
20,00 € *
Filter schließen
 
von bis
  •  
Katuschen für Schungit & Zeolith Wasserfilter
Katuschen für Schungit & Zeolith Wasserfilter
Katuschen für Wasserfilter: 1 x Schungit Katusche 1 x Zeolith Katusche
Inhalt 1 Paket(e)
60,00 € *
TIPP!
Edel-Schungit-Splitt 50g  ca. 1,2-3,0cm
Edel-Schungit-Splitt 50g ca. 1,2-3,0cm
Edelschungit Schungit-Trinkwasser Für die Trinkwasser -Aufbereitung wird der Edelschungit benötigt. Durch den hohen Gehalt an Kohlenstoff (ca. 90 – 98%) eignet er sich am besten dafür. Der „Normale schwarze Schungit“ der Kategorie 1 sollte für die Wasseraufbereitung nicht verwendet werden, da er nur einen Kohlenstoffanteil von 30 – 50% aufweist. Den Rest bilden sämtliche Mineralien, des bekannten Periodensystems, die dem Körper durch Wasser nicht zugeführt werden sollten. Der französische Wasserforscher Professor Louis Claude Vincent hat im Auftrag der französischen Regierung zwischen 1950 und 1974 den Zusammenhang zwischen Krankheitsrate und Wasserqualität erforscht. Er stellte dabei fest: wenn der Leitwert des Wassers über 160 Mikro-Siemens hinausgeht, nimmt die Krankheitsrate zu, fällt der Leitwert unter 160 Mikro Siemens, nehmen die Krankheitsraten ab. Die Mineralisierung nimmt in diesen Fall ab, das Wasser wird weich und, je weiter der Wert sinkt, desto höher ist der Reinigungseffekt im Organismus. Er kam dabei zu folgendem Schluss: die Übermineralisierung des Blutes kann zu Krankheiten führen. Demnach sollte mineralarmes Wasser getrunken werden. Er testete auch viele Mineralwässer und führte neben den chemischen Analysen auch physikalische Messwerte ein, z.B. den elektrischen Widerstand. So wurde eine Skala erarbeitet, die von krankmachendem bis zu gesundem Wasser reicht. Mineralien sollten über eine gesunde Ernährung und nicht über das Wasser aufgenommen werden. Edel-Schungit Wasser hat eine besonders hohe Schwingung und eine positive Wirkung auf den ganzen Organismus. Für die Aufbereitung von 1 Liter Wasser werden mindestens 25 g Edel-Schungit-Splitter benötigt. Diese müssen vor der Benutzung in einem Sieb unter fließendem Wasser gereinigt werden. Danach die Splitter in eine Karaffe aus Glas oder Ton legen und mit Wasser befüllen. Wenn es mit ungereinigten Leitungswasser befüllt, wird braucht es bis zu 24 Stunden um gereinigt und neu informiert zu werden. Doch, wenn immer ein Teil vom Wasser in der Karaffe verbleibt, wird die Reinigung, wenn frisches Wasser hinzugegebenen wird, unterstützt. Somit kann das Wasser bereits nach 1 – 2 Std. getrunken werden. Wasser speichert Informationen. Bereits gereinigtes Wasser ist nach ca. 30 Min. belebt und strukturiert. Von Edel-Schungit Wasser kann so viel getrunken werden, wie der Körper verlangt. Es kann auch zum Kochen oder für die Zubereitung von Tee usw. verwendet werden. Das Wasser entsäuert, reinigt und regeneriert. Es ermöglicht dem Organismus und jeder Zelle wieder in ihren Normalzustand zu gelangen. Außerdem sorgt es für eine straffe Haut, starke, gesunde Haare, beruhigt das Nervensystem, verbessert das Hautbild und wirkt schmerzlindernd. Angesetzte Wasser mit Edelschungit Splitter, werden zur molekularen Kolloidal- Lösung von hydrierten Fullerenen. Das kann man die „Neue Medizin nennen.“ Wird ein Edel-Schungit-Stein mit 40 - 50g in die Nähe einer Wassergaraffe gelegt, wir die Energie des Wassers rechtsdrehend ( im Uhrzeigersinn). Eine rechtsdrehende Energetik führt zu einem Zufluss von Lebenskraft eine linksdrehende dagegen zu einem Abfluss. Edel-Schungit wirkt sich nicht auf den PH-Wert von Wasser aus, auch nicht auf seine Sauerstoffaufnahmekapazität. Deswegen kann Edel-Schungit beliebig lange im Kontakt mit Wasser bleiben.
Inhalt 50 Gramm (100,00 € * / 100 Gramm)
50,00 € *
Schungit Splitt  gebrauchsfertig f
Schungit Splitt
Inhalt 500 Gramm (2,20 € * / 100 Gramm)
11,00 € *
TIPP!
Schungit-Splitt zur Fußreflexzonenmassage
Schungit für Fußreflexzonenmassage Splitter...
Ü ber die Fußsohlen entgiftet sich der Organismus - genau wie über den Darm und die Nieren. Auf den Fußsohlen befinden sich die Reflexzonen aller Organe und Organsysteme. Durch Vergiftungen und Blockaden im Körper kommt es zu Stauungen und Erkrankungen. Durch das Treten auf den Schungit-Splittern im Wasser, kann man eine Energieerhöhung erfahren, die Müdigkeit, Energieblockaden, Gifte und Schlacken lösen und die Selbstheilungskräfte anregen und aktivieren. Alle Körperflüssigkeiten im Organismus beginnen zu fließen, ebenso die Energien - alles kommt wieder im Fluss und harmonisiert sich. Nach zwei bis drei Wochen, täglicher Fußmassage lösen sich Blockaden, Energiestauungen und auch Schmerz. Durch den erhöhten Energiefluss mindern oder lösen sich die Schmerzen ganz gleich, woher diese kommen – sei es von der Wirbelsäule, von Gelenken oder durch Migräne usw., alles beginnt sich durch die eigene Kraft wiederherzustellen. Für die Anwendung werden 3 Kilogramm Schungiter-Splitt benötigt um eine Grundkraft von Energie zu bekommen. Diese werden in eine kleine Wanne mit warmen Wasser (am bestens 37°C) gegeben und bis zu den Knöcheln aufgefüllt. Danach zwei bis drei Wochen lang täglich, 5-10 Minuten auf den Steinen treten (waten). Wenn es zu schmerzvoll ist, kann man sich auch auf einen Stuhl setzen. Nach zwei bis drei Wochen eine Pause einlegen, in diesem Rhythmus kann fortgefahren werden.
Inhalt 3 Kilogramm (20,00 € * / 1 Kilogramm)
60,00 € *
TIPP!
Schungit Dünger
Schungit Dünger Splitter ca.2-5mm
AR-SA Schungit enthält Mikro- und Makroelemente in natürlich-ausgeglichener Zusammensetzung, zusätzlich verfügt er über die Fähigkeit Feuchtigkeit zu akkumulieren, Düngerbestandteile in Ionenform zu absorbieren und diese dosiert in den Boden zurückzugeben, was zur optimalen Entwicklung der Pflanzen beiträgt. Die häufige Düngeranwendung kann die Vergiftung der einst fruchtbaren Felder herbeiführen - die Pflanzen verwenden nur einen Bruchteil der aufgetragenen Dünger. Im Boden werden die potentiell gefährlichen Verbindungen angesammelt, die sich bei ihrer Zerlegung bilden. Die gegen die schädlichen Organismen und für die Reifungsbeschleunigung verwendeten Herbizide, Schädlings-bekämpfungs- und Entlaubungsmittel wirken sich ebenfalls negativ auf den Zustand der fruchtbaren Schicht aus. Über das Wurzelsystem gelangen die giftigen Substanzen (Nitrate, Nitrite u.a.) in die landwirtschaftlichen Lebensmittel. Schungit, als ein starkes natürliches Sorptionsmittel, erfüllt die folgenden wichtigen Funktionen bei der Einführung in den Boden als komplexer Dünger: · Adsorbiert die mineralischen Dünger und je nach Abfall ihrer Konzentration, gibt diese dosiert von seiner Oberfläche zurück in den Boden, auf diese Weise wird die optimale Nachdüngung der fruchtbaren Schicht unterstützt. · Adsorbiert und neutralisiert die potentiell gefährlichen chemischen Verbindungen, insbesondere die Reste von Pestiziden oder ihrer Bestandteile, die infolge der Zerlegung gebildet wurden. Die Nutzung von Schungit für die Nachdüngung aller Pflanzenarten ist aus ökonomischer Sicht sehr vorteilhaft und erfordert keine großen Kapitalaufwände. Schungit setzt den Säuregehalt des Bodens herab und trägt zum Abzug der Feuchtigkeit bei, was den Wasserbedarf für das Begießen verringernd. Die Schwarzfärbung der Schungitkörner reguliert den Wärmezustand des Bodens: Akkumulation, langandauernde Speicherung und die langsame Rückführung, der während eines sonnigen Tages absorbierten Wärme. Die Nachdüngung lockert den Boden dank der kleinen Schungit-Körnchen auf. Es ist kein negativer Einfluss des Minerals auf die Pflanzen bekannt. Nutzung für die Nachdüngung der Zimmerpflanzen: Der Schotter wird als Drainage und gleichzeitig als Nachdünger der Zimmerpflanzen verwendet. Man kann in den Zimmerpflanzenboden 100 g Schungiterde auf 1 kg des Substrates zufügen. Das regelmäßige Begießen mit Schungitwasser beschleunigt ihr Keimen, die Größe und die Entwicklung; die Blumen gesunden und erwerben eine helle Frühlingsfärbung. Wenn Schungitwasser in die Vase mit Schnittblumen beimengt wird, dauert es länger bis diese Verwelken. Vorbereitungsweise des Schungitwassers für Pflanzen: 500-1000 g Schungit mit 3 L Wasser auffüllen und 3 oder mehr Tage stehen lassen. Nutzung für die Nachdüngung der Obstbäume und der Gebüsche: Bemerkenswerte Ergebnisse erhält man bei der Nutzung von Schungit für die Züchtung des Pflanzgutes, der Setzlinge. Es sind drei Methoden bei der Anwendung von Schungit in der Gärtnerei erprobt: Die Nutzung von Schungit im Bodenbestand. Nur 5-10 % in den Boden einmengen und mit gewöhnlichem Wasser gießen. So bekommen Sie sehr gutes Keimmaterial 15-20 Tage früher als ohne Schungit. Dabei ist die Qualität des Pflanzgutes ausgezeichnet, der Boden, in deren Bestand es Schungit gibt, ist locker und vor verschiedenen Schädlingen geschützt. Bei der Pflanzung des Setzlinge ist es ausreichend in das Wurzelgebiet 500-1000 g Schungiterde beizumengen und das Wurzelsystem der Setzlinge lebt sich schnell ein und gibt viele kleine Schösslinge. Nächste Anwendung – das Zubereiten des Schungitwassers. Es genügen 5 kg Schungit auf 30-50 Liter Wasser und Sie erhalten einen einzigartigen flüssigen Dünger auf die ganze Sommersaison, denn in Schungitwasser sind bis zu 40 Mineralienarten enthalten. Das Einbringen von 100 g auf 1 qm des Bodens führt dazu, die Pflanzen mit vielen mineralischen Nährstoffen zu versorgen. Allrussischen Wissenschaftlich-Praktische Konferenz "Schungit und die Sicherheit in der Lebensführung von Menschen" – Vortrag von Schewtschenko, Н. М. "Die Nutzung von Schungit bei der Begrünung der städtischen Territorien" Nutzung für die Nachdüngung der Gemüsekulturen: Dank der Tatsache, dass Schungit den Säuregehalt des Bodens herabsetzt, die Feuchtigkeit länger hält (um Faktor 2-2.5), ist der Zustand der Pflanzen stabiler in der Dürreperiode. Zur Wiederherstellung des Bodens muss man die Schungitkörner bei der Bodenaufbereitung im Frühling und nach der Ernte einführen. Die vorläufigen Verbrauchswerte von Schungit belaufen sich im Bereich von 0,05 - 0,5 kg/qm. Es leistet einen positiven Einfluss auf die Fruchtbarkeit der einjährigen Kulturpflanzen und die Fruchtbarkeit der Kartoffeln. Verringert die Pestizidkonzentrationen im Boden und in den Samen der Bohnenkulturen um 30-50 %. Die Anwendung von Schungit in den Treibhäusern wird empfohlen, wo es als zusätzliche Quelle des Kohlesäuregases für die Fotosynthese dienen kann, und die schwarze Farbe trägt zur Erhöhung der Bodentemperatur, infolge der Sonnenenergieabsorption bei. Empfehlenswert für die Bildung der künstlichen Böden, der Hydrokulturen. Die Anwendung von Schungit bei der Züchtung der Gemüsekulturen vergrößert den Ernteertrag für alle Fälle, laut Praxis, um 20-40 %. Schungit in der Landwirtschaft Der Schungit kann in der Landwirtschaft, im Weinbau und in Gärtnereien sehr vielseitig eingesetzt werden. Seine Anwendung reicht dabei von Gemüsepflanzen über Obstbäume, Weinberge und den Getreideanbau bis hin zu eingetopften Zimmerpflanzen. Zuerst einmal absorbiert und neutralisiert der Schungit schädliche Chemikalien wie zum Beispiel die Rückstände von Pestiziden, Herbiziden und Fungiziden sowie anderer Entlaubungsmittel. Wenn man also Schungit auf den Feldern einsetzt, kann das Substrat aus Mikroorganismen, die im Boden natürlich vorkommen, wieder zusammengesetzt werden, damit die Parzelle oder der landwirtschaftliche Betrieb so eine ausgeglichene und lebendige Struktur wiedererlangt. Wenn man Wasserbehälter, Tanks oder auch Bewässerungssysteme mit Schungit anreichert, könnte man im großen Stil Felder mit Schungit-Wasser bewässern
Inhalt 3 Kilogramm (16,67 € * / 1 Kilogramm)
50,00 € *
Schungit Splitt  gebrauchsfertig
Schungit Splitt
Inhalt 1 Kilogramm
22,00 € *
Schungit Bruchsteine 50-150mm
Schungit Bruchsteine 5-15cm, 1kg
Inhalt 1 Kilogramm
20,00 € *
TIPP!
Edel-Schungit Splitt 100g
Edel-Schungit 100g, Splitter ca.1,2-3,0cm
Edelschungit Schungit-Trinkwasser Für die Trinkwasser -Aufbereitung wird der Edelschungit benötigt. Durch den hohen Gehalt an Kohlenstoff (ca. 90 – 98%) eignet er sich am besten dafür. Der „Normale schwarze Schungit“ der Kategorie 1 sollte für die Wasseraufbereitung nicht verwendet werden, da er nur einen Kohlenstoffanteil von 30 – 50% aufweist. Den Rest bilden sämtliche Mineralien, des bekannten Periodensystems, die dem Körper durch Wasser nicht zugeführt werden sollten. Der französische Wasserforscher Professor Louis Claude Vincent hat im Auftrag der französischen Regierung zwischen 1950 und 1974 den Zusammenhang zwischen Krankheitsrate und Wasserqualität erforscht. Er stellte dabei fest: wenn der Leitwert des Wassers über 160 Mikro-Siemens hinausgeht, nimmt die Krankheitsrate zu, fällt der Leitwert unter 160 Mikro Siemens, nehmen die Krankheitsraten ab. Die Mineralisierung nimmt in diesen Fall ab, das Wasser wird weich und, je weiter der Wert sinkt, desto höher ist der Reinigungseffekt im Organismus. Er kam dabei zu folgendem Schluss: die Übermineralisierung des Blutes kann zu Krankheiten führen. Demnach sollte mineralarmes Wasser getrunken werden. Er testete auch viele Mineralwässer und führte neben den chemischen Analysen auch physikalische Messwerte ein, z.B. den elektrischen Widerstand. So wurde eine Skala erarbeitet, die von krankmachendem bis zu gesundem Wasser reicht. Mineralien sollten über eine gesunde Ernährung und nicht über das Wasser aufgenommen werden. Edel-Schungit Wasser hat eine besonders hohe Schwingung und eine positive Wirkung auf den ganzen Organismus. Für die Aufbereitung von 1 Liter Wasser werden mindestens 25 g Edel-Schungit-Splitter benötigt. Diese müssen vor der Benutzung in einem Sieb unter fließendem Wasser gereinigt werden. Danach die Splitter in eine Karaffe aus Glas oder Ton legen und mit Wasser befüllen. Wenn es mit ungereinigten Leitungswasser befüllt, wird braucht es bis zu 24 Stunden um gereinigt und neu informiert zu werden. Doch, wenn immer ein Teil vom Wasser in der Karaffe verbleibt, wird die Reinigung, wenn frisches Wasser hinzugegebenen wird, unterstützt. Somit kann das Wasser bereits nach 1 – 2 Std. getrunken werden. Wasser speichert Informationen. Bereits gereinigtes Wasser ist nach ca. 30 Min. belebt und strukturiert. Von Edel-Schungit Wasser kann so viel getrunken werden, wie der Körper verlangt. Es kann auch zum Kochen oder für die Zubereitung von Tee usw. verwendet werden. Das Wasser entsäuert, reinigt und regeneriert. Es ermöglicht dem Organismus und jeder Zelle wieder in ihren Normalzustand zu gelangen. Außerdem sorgt es für eine straffe Haut, starke, gesunde Haare, beruhigt das Nervensystem, verbessert das Hautbild und wirkt schmerzlindernd. Angesetzte Wasser mit Edelschungit Splitter, werden zur molekularen Kolloidal- Lösung von hydrierten Fullerenen. Das kann man die „Neue Medizin nennen.“ Wird ein Edel-Schungit-Stein mit 40 - 50g in die Nähe einer Wassergaraffe gelegt, wir die Energie des Wassers rechtsdrehend ( im Uhrzeigersinn). Eine rechtsdrehende Energetik führt zu einem Zufluss von Lebenskraft eine linksdrehende dagegen zu einem Abfluss. Edel-Schungit wirkt sich nicht auf den PH-Wert von Wasser aus, auch nicht auf seine Sauerstoffaufnahmekapazität. Deswegen kann Edel-Schungit beliebig lange im Kontakt mit Wasser bleiben.
Inhalt 100 Gramm
100,00 € *
Schungit Säckchen Badezusatz  500g
Schungit Säckchen Badezusatz 500g
Schungit-Bad Durch ein Bad oder Duschen können ebenfalls Gifte in den Körper eindringen, nicht nur durch Trinken. Die Haut kann durch die Poren sowohl Informationen, als auch Giftstoffe aufnehmen. Darum ist es auch sinnvoll, für ein Vollbad oder zum Duschen Schungit zu verwenden. Für ein Bad werden 500g Schungit-Splitter der Kategorie 1 verwendet, die in einen Waschlappen oder sonstiges Stoffsäckchen gelegt werden können. Immer dann wenn ein Bad genommen wird, einfach den Waschlappen oder das Stoffsäckchen mit dem Schungit in die Badewanne legen - und zwar gleich zu Beginn, - wenn das Badewasser eingelassen wird. In der Badewanne selbst sollten ca. 20 Minuten verbracht werden. Es wird das Wohlbefinden steigern, den Kreislauf anregen und die Entgiftung von Bindegewebe und Körper unterstützen. Wird Schungit für die Dusche benützt, einfach den Duschkopf abschrauben, Schungit – Splitter einfüllen und Duschkopf wieder aufschrauben. Es können natürlich auch Edel – Schungitt Splitter verwendet werden. Schungit-Bäder werden in Russland seit mehreren Jahren klinisch angewendet bei: Nierenerkrankungen, Hauterkrankungen, Burn-out-Syndromen, Darmproblemen, Hypertonien, Nervenerkrankungen.
Inhalt 500 Gramm (3,00 € * / 100 Gramm)
15,00 € *
TIPP!
Schungit-Splitt-Gemischt
Schungit-Splitt-Gemischt
Das Schungit-Splitt-Gemischt enthält 20 Gramm Edel-Schungit und 200 Gramm normalen Schungit. Edelschungit Schungit-Trinkwasser F ür die Trinkwasser -Aufbereitung wird der Edelschungit benötigt. Durch den hohen Gehalt an Kohlenstoff (ca. 90 – 98%) eignet er sich am besten dafür. Der „Normale schwarze Schungit“ der Kategorie 1 sollte für die Wasseraufbereitung nicht verwendet werden, da er nur einen Kohlenstoffanteil von 30 – 50% aufweist. Den Rest bilden sämtliche Mineralien, des bekannten .eriodensystems, die dem Körper durch Wasser nicht zugeführt werden sollten. Der französische Wasserforscher Professor Louis Claude Vincent hat im Auftrag der französischen Regierung zwischen 1950 und 1974 den Zusammenhang zwischen Krankheitsrate und Wasserqualität erforscht. Er stellte dabei fest: wenn der Leitwert des Wassers über 160 Mikro-Siemens hinausgeht, nimmt die Krankheitsrate zu, fällt der Leitwert unter 160 Mikro Siemens, nehmen die Krankheitsraten ab. Die Mineralisierung nimmt in diesen Fall ab, das Wasser wird weich und, je weiter der Wert sinkt, desto höher ist der Reinigungseffekt im Organismus. Er kam dabei zu folgendem Schluss: die Übermineralisierung des Blutes kann zu Krankheiten führen. Demnach sollte mineralarmes Wasser getrunken werden. Er testete auch viele Mineralwässer und führte neben den chemischen Analysen auch physikalische Messwerte ein, z.B. den elektrischen Widerstand. So wurde eine Skala erarbeitet, die von krankmachendem bis zu gesundem Wasser reicht. Mineralien sollten über eine gesunde Ernährung und nicht über das Wasser aufgenommen werden. Edel-Schungit Wasser hat eine besonders hohe Schwingung und eine positive Wirkung auf den ganzen Organismus. Für die Aufbereitung von 1 Liter Wasser werden mindestens 25 g Edel-Schungit-Splitter benötigt. Diese müssen vor der Benutzung in einem Sieb unter fließendem Wasser gereinigt werden. Danach die Splitter in eine Karaffe aus Glas oder Ton legen und mit Wasser befüllen. Wenn es mit ungereinigten Leitungswasser befüllt, wird braucht es bis zu 24 Stunden um gereinigt und neu informiert zu werden. Doch, wenn immer ein Teil vom Wasser in der Karaffe verbleibt, wird die Reinigung, wenn frisches Wasser hinzugegebenen wird, unterstützt. Somit kann das Wasser bereits nach 1 – 2 Std. getrunken werden. Wasser speichert Informationen. Bereits gereinigtes Wasser ist nach ca. 30 Min. belebt und strukturiert. Von Edel-Schungit Wasser kann so viel getrunken werden, wie der Körper verlangt. Es kann auch zum Kochen oder für die Zubereitung von Tee usw. verwendet werden. Das Wasser entsäuert, reinigt und regeneriert. Es ermöglicht dem Organismus und jeder Zelle wieder in ihren Normalzustand zu gelangen. Außerdem sorgt es für eine straffe Haut, starke, gesunde Haare, beruhigt das Nervensystem, verbessert das Hautbild und wirkt schmerzlindernd. Angesetzte Wasser mit Edelschungit Splitter, werden zur molekularen Kolloidal- Lösung von hydrierten Fullerenen. Das kann man die „Neue Medizin nennen.“ Edelschungit Pulver Edelschungit Pulver wird in Russland als biologisch aktiver Zusatzstoff innerlich angewendet. Es unterstützt das Verdauungssystem, hilft bei der Regeneration von Darm, wirkt entgiftend, stärkt das Immunsystem. Eine Messerspitze am Tag reicht, eingerührt in ein Glas Wasser oder in eine Creatin-Kapsel füllen. Das Pulver sollte zwei Wochen lang täglich einmal eingenommen werden. Wird das Pulver zu einer Paste oder Creme verarbeitet, wirkt es unterstützend bei Hautproblemen. Durch die antibakterielle, antiseptische und antibiotische Wirkung hilft es bei der Heilung von Wunden, desinfiziert, und beschleunigt den Selbstheilungsprozess und lindert Schmerzen. Das erste Mal wurde diese Varietät des Schungit im Jahr 1879 von dem Akademiemitglied A.P. Inostrantsev in der Nähe des Dorfes Schunga entdeckt. Der Wissenschaftler rechnete ihn zu einer Randgruppe in der Reihe des amorphen Kohlenstoffs. Später wurde diese Varietät nach der Klassifikation von P. A. Borisov zu den Schungiten I gerechnet (mit einem Gewichtsanteil von Kohlenstoff, der höher als 75 % liegt). Leider wurde der Edelschungit, der von dem Akademiemitglied Inostrantsev gefunden worden war, im September 2012 vollständig entfernt und der Stollen wurde geschlossen. Im Ganzen waren nach Schätzungen von Spezialisten 3-4 Tonnen Edelschungit in dem Stollen. Der Edelschungit ist ein ausgezeichneter Absorbent; seine Moleküle haben eine ungewöhnliche Struktur und sind besonders aktiv. Wenn Sie einige Male in der Woche Edelschungit-Pulver (im Umfang einer Messerspitze) mit einem Glas Wasser zu sich nehmen, so werden Sie eine Zunahme der Stärke und Kräfte spüren. Ich gebe zum Beispiel etwas Edelschungit-Pulver in das Salz (einen kleinen Löffel für die Salzmenge in einem Salzstreuer) und verwende diese Mischung wie normales Salz. Das Edelschungit-Pulver verfügt über ausgezeichnete antioxidative Eigenschaften, und kann auch anstelle von Aktivkohle benutzt werden. Bei längerer Verwendung von Aktivkohle kann diese nützliche Substanzen aus dem Blut entfernen, indem sie diese über die Härchen der Dünndarmschleimhaut aufnimmt. Auf diese Weise werden möglicherweise nützliche mineralische Substanzen wie Kalium und Magnesium (hierbei leidet vor allem der Herzmuskel) sowie Kalzium (nimmt aktiv am Zellstoffwechsel teil) dem Körper entzogen. Schließlich nimmt die Aktivkohle unter Umständen auch dauerhaft einen Teil der Stoffe aus der Nahrung auf, etwa Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate, und entzieht sie dem Körper. Bei Eiweißmangel nimmt die Abwehrkraft ab, die Haut altert schneller, die Haare und Nägel werden brüchig, die inneren Organe leiden, genauso wie die Zellen, die dauernd Eiweiß benötigen, sowie das Immunsystem. Wenn dem Körper Fett fehlt, stört dies alle Austauschprozesse, denn biochemische Reaktionen, aus denen der Stoffwechsel besteht, sind ohne die Beteiligung von Fetten und ihren Teilprodukten (zum Beispiel dem nützlichen Cholesterin) nicht möglich. Bei Entfernung von Glukose aus dem Blut droht eine Hypoglykämie, wenn die Organ- und Gewebezellen beginnen, an einem Defizit an Energie zu leiden, die für die Durchführung biochemischer Reaktionen notwendig ist. Die Hypoglykämie kann sich als plötzlicher Schwächeanfall äußern, als Gliederzittern, Ausbruch von kaltem Schweiß und sogar als Ohnmacht. Insofern kann die längere Einnahme von Aktivkohle zu einem chronischen Defizit biologisch aktiver Substanzen führen, die für den menschlichen Organismus lebensnotwendig sind. Edelschungit ist frei von diesen Nachteilen, ist ein wesentlich besseres Sorptionsmittel und versorgt den Körper nicht nur mit notwendigen Spurelementen, sondern zwingt auch den Darm dazu zu arbe
Inhalt 220 Gramm (9,09 € * / 100 Gramm)
20,00 € *
Zuletzt angesehen