Topseller
Soda/ Kaiser Natron Russische Soda/ Kaiser Natron/...
Inhalt 500 Gramm (0,33 € * / 100 Gramm)
1,65 € *
Zedernussöl mit 10% Harz Zedernussöl mit 10% Harz
Inhalt 100 Milliliter
ab 31,00 € * 32,00 € *
TIPP!
Kräutermischung von Jana Iger Wildkräutermischung von Jana Iger
Inhalt 500 Gramm (4,99 € * / 100 Gramm)
24,95 € *
TIPP!
Bio Rizinusöl 100% reines kaltgepresstes Öl Bio Rizinusöl 100% reines kaltgepresstes Öl
Inhalt 250 Milliliter (7,60 € * / 100 Milliliter)
19,00 € *
Wasserstoffperoxid H2O2 hoch energetisiert 3,5 % Wasserstoffperoxid H2O2 hoch energetisiert 3,5 %
Inhalt 250 Milliliter (3,96 € * / 100 Milliliter)
9,90 € *
TIPP!
Edel-Schungit-Splitt 50g  ca. 1,2-3,0cm Edel-Schungit-Splitt 50g ca. 1,2-3,0cm
Inhalt 50 Gramm (100,00 € * / 100 Gramm)
50,00 € * 60,00 € *
TIPP!
Zedernussöl 100 ml Zedernussöl 100 ml
Inhalt 100 Milliliter
ab 30,00 € *
TIPP!
3 x Zedernussöl mit 10% Harz 3 x Zedernussöl mit 10% Harz
Inhalt 100 Milliliter
85,00 € * 90,00 € *
Filter schließen
 
von bis
  •  
1 von 4
Neem Pulver BIO 125g
Neem Pulver BIO 125g
Neem (Azadirachta indica). Neem-Baum ist ein tropischer immergrüner Baum, der in Indien und in anderen südöstlichen asiatischen Ländern zu findet ist. In Indien ist der Neem Baum wegen seiner heilenden Vielseitigkeit als „Dorf-Apotheke“ bekannt und wird in der ayurvedischen Medizien seit mehr als 4000 Jahren verwendet.Neem wird im Sanskrit auch „arista“ genannt, was übersetzt „perfekt, vollständig und unvergänglich“ bedeutet. Zutaten: 100% Neem pulver bio (Azadirachta Indica)
Inhalt 250 Gramm (4,40 € * / 100 Gramm)
11,00 € *
TIPP!
Mumijo Altai 60 St.
Mumijo Altai 60 St.
Mumijo (auch Shilajit) ist ein Naturprodukt, in der zentralasiatischen Volksmedizin seit Jahrtausenden bekannt. Mumijo enthält Fulvinsäure und sehr viele Mineralien in organischer Form. Die besonderen biologisch gebundenen organischen Mineralienstoffe in Mumijo sind wesentlich besser bioverfügbar. Laut dem heutigen Stand der Ernährungswissenschaft sind alle bekannten Spurenelemente darin enthalten. Besonders hervorzuheben ist der hohe Gehalt an natürlichen Strontium das in Verbindung mit Kalzium dafür sorgt das Kalzium in die Knochen eingebunden wird. Organische Inhaltsstoffe wie: Álkaloide, Balsam, Harze, Kohlenhydrate, Lipide, Polyphenole, Steroide, Wachse, und das bedeutsamste Fulvinsäure das für eine schleimhautprotektive Wirkung verantwortlich gemacht wird. Mumijo wird im Gebirge ab einer Höhe von ca. 1200 m in Felsspalten, Höhlen und Nischen gefunden, einer der bedeutendsten Fundorte ist im Himalaya Gebirge, dabei sind es immer Orte mit einer intensiven und langen Sonneneistrahlungund und einer besonders reinen Luft. Mumijo enthält mehr als 95 Lebenswichtige Inhaltstoffe. Zirka 30 Makro und Mikroelementen( K, Ca, Na, Mg, Fe, Zn,usw.), 28 bis 32 organischen Substanzen, 10 verschiedene Metalloxyde, 6 Aminosäure, ätherische Öle, Vitamine B1, B6, B12 und andere, Chlorophyll, Enzyme, Hormone und viel mehr. Mumijo löst sich leicht im Wasser und bildet eine Kolloidale Mischung mit einen pH Wert zwischen 6,5 – 7,5. Gesetzlicher Hinweis aufgrund der Novel Food Verordnung: Mumijo ist keine Medizin.
Inhalt 60 Stück (0,23 € * / 1 Stück)
14,00 € *
TIPP!
Bernsteinpulver 14g feinste Zermahlung
Bernsteinpulver 14g feinste Zermahlung
Bernsteinsäurepulver
Inhalt 14 Gramm (19,29 € * / 10 Gramm)
27,00 € *
Schwarze Waldnuss mit Zedernnussöl
Schwarze Waldnuss mit Zedernnussöl
Schwarze Waldnuss mit Zedernnussöl, 50ml
Inhalt 50 Milliliter (38,00 € * / 100 Milliliter)
19,00 € * 25,00 € *
TIPP!
Kräutermischung von Jana Iger
Wildkräutermischung von Jana Iger
Unsere Kräutermischung aus dem Wildwuchs kommt aus der Ostregion Europas und wird per Hand gesammelt. Es ist Bio zertifiziert, aber es ist viel mehr als nur Bio. Mineralreiche Böden bieten eine perfekte Grundlage für alle Wildpflanzen, die sich gegenseitig ergänzen und Informationen mit sich bringen. Genau das fehlt den Pflanzen aus den Monokulturen. Die spezielle Mischung aus bitteren Heilkräutern bringt dem Körper alle Vitalstoffe, die er benötigt und unterstützt ihn bei seinen Selbstheilprozessen. Er hilft dem Körper sich zu entgiften und die Sucht von toter, raffinierter, gezuckerter Nahrung loszulassen. Die bekanntesten Kräuter, welche auch eine antiparasitäre Wirkung aufweisen, bringen den Organismus wieder in die Balance. Produktvorteile Wildwuchs Kräuter Einzigartige wedrussische Rezeptur : enthält einheimische Kräuter in ihrer vollen Kraft Bitter und würzig Wohltuend und fördernd Bewährter Begleiter bei Reinigung und Entgiftungskuren Zubereitung Auf 1 Liter Wasser nimmt man 2 TL Kräuter. Mit warmen Wasser (ca. 50°C), übergießt man die Kräuter und lässt sie ca. 3-4 Stunden ziehen. 1 Liter am Tag verteilen und 30 Minuten vor dem Essen trinken. Zusätzlich sollte man täglich ca. 1-1 ½ Liter strukturiertes, lebendiges Wasser trinken. Zutaten: Fenchelsamen, Wermut, Wacholder Früchte, Brennnesselblätter, Wegerich, Hagebutten Früchte, Rainfarn, Walnussblätter, Klette Wurzel, Acker-Schachtelhalm, Minze, Thymian, Süßholz, Kamille, Salbei, Birken, Knospen (Blätter), Birkenrinde, Eichelrinde, Nelke, Schafgarbe, Kalmuswurzel, Mariendistel, Löwenzahwurzel,Ingwer, Johanniskraut, Linde Blätter, Bärentrauben Blätter, Melisse 500g
Inhalt 500 Gramm (4,99 € * / 100 Gramm)
24,95 € *
TIPP!
3 x Zedernussöl mit 10% Harz
3 x Zedernussöl mit 10% Harz
Zedernnussöl nach Angaben von Anastasia hergestellt. Das Zedernnussöl „Die klingenden Zedern Russlands“ unterscheidet sich von vielen anderen Zedernnussölsorten in folgenden Punkten: 1.Die Verarbeitung erfolgt aus den besten Sorten von Zedernnüssen und in einem aufwändigen und schonenden Zedernholzkaltpress-Verfahren, so dass das Öl auf keinen Fall in Verbindung mit dem Metall kommt und die Energie, Vitamine und Spurenelemente der Zedernnüsse erhalten bleiben. 2. Das Dorf in Sibirien, wo das Öl gewonnen wird, befindet sich in der ökologischen Region der Taiga weit entfernt von industriellen Gebieten. 3. Das Öl hat sehr viel positive Energie. Das liegt auch daran, dass die Bewohner des Dorfes beim Ölpressen nur bei guter Laune arbeiten und nur dann, wenn sie Lust zu arbeiten haben. Sie kennen keinen Stress und keinen Druck. 4. Das 100%-ige Zedernnussöl hat keine Konservierungs- und keine Zusatzstoffe. Nur im Öl der Zeder ist der Gehalt an natürlichen Stoffen und Vitaminen, genau, wie alle Fettsäuren, Omega 3, 6 und 9 in der richtigen Konzentration enthalten. Um in idealer Weiße die Funktionen des Organismus zu stabilisieren und ihm aus jeglicher Störung (Krankheit) herauszufühen. Die sibirische Zeder ist ein Symbol der Kraft, der Langlebigkeit, der Gesundheit und der Widerstandskraft. Sie wächst in ihrer natürlichen Art fast ausschließlich in unserem Land. Der größte Reichtum der sibirischen Zeder sind ihre Samen (Nüsse). Das Sammeln der Zedernnüsse war von alters her eine der Haupteinnahmequellen der Bewohner Sibiriens und des Ural. Schon zu Zeiten Iwan des Schrecklichen wurden die Zedernnüsse von Russland nach England und in andere Länder exportiert. Später, beim Bau der berühmten Transsibirischen Eisenbahn wurden die Standorte der Zedern mitberücksichtigt. Das aus der Zedernnuss gewonnene Öl wurde von alters her als Delikatesse angesehen. Es ist außergewöhnlich reich an Vitaminen und Spurenelementen (wörtlich: mineralischen Elementen). Zeitgenössische Wissenschaftler erklärten: "Nur im Öl der Zeder ist der Gehalt an nützlichen Stoffen und Vitaminen in einer Konzentration enthalten, der in idealer Weise dazu geeignet ist, die Funktionen des Organismus zu stabilisieren und ihm aus jeglicher Störung (Krankheit) herauszuhelfen." Die Medikamente, die auf der Basis des Zedernöls gewonnen werden, werden vom Organismus leicht aufgenommen und haben praktisch keine Nebenwirkungen. Bereits im Jahre 1786 schrieb das Akademiemitglied Pilas, der intensiv die Eigenheiten der Pflanzen des Russischen Reiches studierte und seine Arbeit der Landesherrin Katharina persönlich widmete: "In der Schweiz werden die Zedernnüsse in Apotheken verwendet, aus ihnen bereitet man eine Milch zu, die man bei Brustschmerzen und inneren Krankheiten verschreibt für nervöse und erschöpfte Menschen..." Die Wertschätzung des Zedernöls auf dem Weltmarkt war immer sehr groß. Dieses Produkt kam in seiner Verwendung nie an eine Sättigungsgrenze. Die Anwendung des Öls Es gibt viele Varianten in der Verwendung des Öls bei der Behandlung verschiedener Krankheiten. Als Prophylaxe erwies sich die folgende häufig praktizierte Verwendung als besonders wirksam: 1 Teelöffel 30 bis 60 Minuten vor dem Essen, 40 bis 60 Tage lang. In äußerst kleinen Schlucken austrinken, als ob man das Öl dem eigenen Speichel hinzufügen wollte. Die chemische Zusammensetzung des Öls bestärkt seine hohe medizinische Wirksamkeit. In der Menge des Phosphiden Phosphors (ein wertvolles Nahrungsmittel für den menschlichen Organismus, besonders bei Jugendlichen) übertrifft das Zedernöl alle anderen bekannten Öle. Es trägt zum Erhalt einer hohen Arbeitsleistung bei, verbessert die Konsistenz des Blutes, beugt Blutarmut und Tuberkulose vor. Es gibt kein anderes Nahrungsmittel, das sich in Bezug auf den Magnesiumgehalt mit dem Zedernöl vergleichen lässt. Magnesium erweitert die Blutgefäße und verringert eine erhöhte Reizbarkeit des Nervensystems. Der Eiweißbestand des Öls enthält 19 Aminosäuren, wovon 70% unersetzbar sind. Der Vitamingehalt des Öls trägt zum Wachstum des menschlichen Organismus bei (Vitamin A). Er normalisiert die Aktivitäten des Nervensystems, verbessert die Blutzusammensetzung und wirkt sich vorteilhaft auf die Haut aus (Vitamine B und D). Besonders reich ist das Öl an Vitamin E ("Tokopheron" - aus dem Griechischen: "Nachkommenschaft tragend"). Untersuchungen ergaben, dass der Zobel keine Nachkommen zeugen kann, wenn in seinem Futter kein Zedernöl enthalten ist. Das Zedernöl ist ein regelrechtes Konzentrat an Vitamin F - das in dem Öl in dreimal höherer Dosierung zu finden ist als in dem Präparat "Vitamin F", welches auf der Basis von Fischöl hergestellt wird. Vitamin F ist eine essentielle Fettsäure, das zur Senkung des Cholesterins im Blut beiträgt und zur Verhütung von Ablagerungen an den Gefäßwänden. Da es ein völlig natürliches Nahrungsprodukt ist, gibt es bei der Anwendung des Zedernöls als Nahrungsmittel ebenso wie als prophylaktisches oder Heilmittel keinerlei Gegenanzeigen. Die wichtigsten Wirkstoffe der Zirbel-/Zedernuss: Vitamin B 1 (Thiamin) – wichtig für eine optimale Kohlenhydratverwertung. Beteiligt sich am Aminosäuren - Stoffwechsel und der Fettsäurebildung. Hat vielseitige Wirkungen auf Funktionen des Herz-, Verdauungs- und endokrinen Systems sowie auf das zentrale und periphere Nervensystem. Der Tagesbedarf liegt in etwa bei 1,3 mg bis 2,6 mg, bei akuten oder chronischen Infektionen, Diabetes und Einnahme von Antibiotika auch höher. Im Zedernussöl sind ca. 0,39 bis 0,66 mg % enthalten. Vitamin B 2 (Riboflavin) – hilft dem Organismus Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate in Energie umzuwandeln. Verantwortlich für Gewebebildung. Verbessert die Sehkraft auf Licht- und Farbreize. Hat positive Wirkung auf das Nervensystem, Haut, Schleimhäute, Leberfunktionen und Blutbildung. Der Tagesbedarf beträgt ca. 1,5 – 3,0 mg, bei chronischer Enterokolitis, Hepatitis, Leberzirrhose, Blutarmut usw. höher. Der Riboflavinanteil im Zedernussöl beträgt ca. 0,4 bis 0,17 mg %. Vitamin B 3 (Niazin) – ist wichtig bei der Fettsynthese, beim Eiweißstoffwechsel und bei der Umwandlung der Nahrung in Energie. Unterstützt das Nervensystem und beteiligt sich vor allem bei Zellatmungsprozessen und der Regulierung des Cholesterin-Stoffwechsels. Niazin erweitert die Blutgefäße und hilft bei der Blutbildung. Der Tagesbedarf liegt zwischen 14 und 28 mg, bei Magen- und Darmerkrankungen, bei Durchfall, Leberkrankheiten und bei langer Einnahme von Medikamenten gegen Tuberkulose höher. Der Niazingehalt im Zedernussöl beträgt 1,05 bis 1,40 mg %. Vitamin E (Tocopherol) – beeinflusst die Geschlechtshormone und andere Hormonfunktionen (regeneriert die männliche Kraft und hält länger jung). Stimuliert die Muskeltätigkeit, begünstigt die Verwertung von Fetten und Vitamin A und schützt die Zellmembran vor Verletzungen. Der Tagesbedarf liegt zwischen 12 bis 15 mg, bei Hepatitis, Leberzirrhose, Bauchspeicheldrüsen- und Darmerkrankungen, Hautkrankheiten, Arteriosklerose höher, da die Aufnahme von Vitamin E gestört ist. Zedernussöl enthält ca. 9 bis 10,12 mg % Tocopherol – Vitamin E. Kupfer (bis 14 mg) – beteiligt sich an der Hirnfunktion und ist besonders wichtig in Verbindung mit dem Immunsystem, dem Herz und dem Kreislauf. Unerlässlich für die Bildung der roten Blutkörperchen. Kupfermangel führt zur Störung der Eisenaufnahme. Magnesium (bis 551,6 %) – hat große Bedeutung für die Funktion der wichtigsten Enzyme und sorgt besonders für die richtige Knochenstruktur. Der Tagesbedarf beträgt ca. 400 mg. Mangan (bis 16 mg) – wichtig für den Hormonhaushalt, fördert die Glukoseaufnahme im Organismus und spielt eine wesentliche Rolle bei der Funktion der Fermente während des Reproduktionsprozesses, des Wachstums und des Fettstoffwechsels. Der natürliche Mangangehalt in 100 g Zedernüssen lässt sich in dieser Konzentration in keinem anderen Lebensmittel finden. Silizium (bis 3,2 mg) – fördert die Bildung und Elastizität des Bindegewebes im Organismus und die Versorgung der Knochen mit Kalzium. Vanadium (bis 0,0037 mg %) – bremst die Cholesterinbildung in den Blutgefäßen. Man nimmt an, dass es sich weiters an der Fermentfunktion, beim Glukose- und Fettstoffwechsel sowie bei der der Knochen- und Zahnentwicklung beteiligt. Kalium (bis 650 mg %) – reguliert den Wasserhaushalt im Organismus. Ist besonders wichtig für das Wachstum und die Muskelkontraktion. Unterstützt das Herzmuskelsystem. Phosphor (bis 840 mg %) – wichtig für die Bildung und Erhaltung der Zähne und Knochen. Der Tagesbedarf beträgt ca. 800 mg. Kalzium (bis 110 mg %) – Hauptbestandteil der Zähne und Knochen. Wichtig für die Blutgerinnung, die Unversehrtheit der Zellen und die Herztätigkeit. Maßgeblich beteiligt an der Muskelkontraktion und allen Funktionen des Nervensystems. Molybdän (bis 0,2 mg %) – Bestandteil des Enzyms, das für die Eisenverwertung wichtig ist und somit bei Anämie (Blutarmut) vorbeugend wirkt. Nickel (bis 0,0781 mg %) – Nickelmangel kann die Blutbildung und das Wachstum beeinträchtigen sowie zu Eisen-, Kupfer- und Zinkgehaltveränderungen in der Leber führen. Jod (bis 0,5 mg %) – wichtig für die Regulierung der Schilddrüsenfunktion. Zinn (bis 0,0029 mg %) – zu wenig Zinn im Organismus kann zu Wachstumsstörungen führen. Zink (bis 13 mg %) – spielt eine wesentliche Rolle bei d er Regeneration des Gewebes, beim Skelettwachstum und der Muskelkontraktion. Fördert die Wundheilung, reproduktive Prozesse und die Normalisierung der Prostatafunktion. Eisen (bis 19 mg %) – wichtigster Bestandteil von Hämoglobin und der Proteine. Ermöglicht den roten Blutkörperchen den Sauerstoff im Organismus zu transportieren. Der Tagesbedarf liegt ca. bei 14 mg. Zirbel-/Zedernüsse enthalten zudem noch: Titan, Silber, Aluminium, Jodid, Kobalt, Natrium (bis 195 mg), Glukose, Fruktose, Saccharose, Stärke, Dextrin, Pentosan, Zellgewebe, Albumine, Globuline, Gluteline und Prolamine.
Inhalt 100 Milliliter
85,00 € * 90,00 € *
TIPP!
Edel-Schungit-Splitt 50g  ca. 1,2-3,0cm
Edel-Schungit-Splitt 50g ca. 1,2-3,0cm
Edelschungit Schungit-Trinkwasser Für die Trinkwasser -Aufbereitung wird der Edelschungit benötigt. Durch den hohen Gehalt an Kohlenstoff (ca. 90 – 98%) eignet er sich am besten dafür. Der „Normale schwarze Schungit“ der Kategorie 1 sollte für die Wasseraufbereitung nicht verwendet werden, da er nur einen Kohlenstoffanteil von 30 – 50% aufweist. Den Rest bilden sämtliche Mineralien, des bekannten Periodensystems, die dem Körper durch Wasser nicht zugeführt werden sollten. Der französische Wasserforscher Professor Louis Claude Vincent hat im Auftrag der französischen Regierung zwischen 1950 und 1974 den Zusammenhang zwischen Krankheitsrate und Wasserqualität erforscht. Er stellte dabei fest: wenn der Leitwert des Wassers über 160 Mikro-Siemens hinausgeht, nimmt die Krankheitsrate zu, fällt der Leitwert unter 160 Mikro Siemens, nehmen die Krankheitsraten ab. Die Mineralisierung nimmt in diesen Fall ab, das Wasser wird weich und, je weiter der Wert sinkt, desto höher ist der Reinigungseffekt im Organismus. Er kam dabei zu folgendem Schluss: die Übermineralisierung des Blutes kann zu Krankheiten führen. Demnach sollte mineralarmes Wasser getrunken werden. Er testete auch viele Mineralwässer und führte neben den chemischen Analysen auch physikalische Messwerte ein, z.B. den elektrischen Widerstand. So wurde eine Skala erarbeitet, die von krankmachendem bis zu gesundem Wasser reicht. Mineralien sollten über eine gesunde Ernährung und nicht über das Wasser aufgenommen werden. Edel-Schungit Wasser hat eine besonders hohe Schwingung und eine positive Wirkung auf den ganzen Organismus. Für die Aufbereitung von 1 Liter Wasser werden mindestens 25 g Edel-Schungit-Splitter benötigt. Diese müssen vor der Benutzung in einem Sieb unter fließendem Wasser gereinigt werden. Danach die Splitter in eine Karaffe aus Glas oder Ton legen und mit Wasser befüllen. Wenn es mit ungereinigten Leitungswasser befüllt, wird braucht es bis zu 24 Stunden um gereinigt und neu informiert zu werden. Doch, wenn immer ein Teil vom Wasser in der Karaffe verbleibt, wird die Reinigung, wenn frisches Wasser hinzugegebenen wird, unterstützt. Somit kann das Wasser bereits nach 1 – 2 Std. getrunken werden. Wasser speichert Informationen. Bereits gereinigtes Wasser ist nach ca. 30 Min. belebt und strukturiert. Von Edel-Schungit Wasser kann so viel getrunken werden, wie der Körper verlangt. Es kann auch zum Kochen oder für die Zubereitung von Tee usw. verwendet werden. Das Wasser entsäuert, reinigt und regeneriert. Es ermöglicht dem Organismus und jeder Zelle wieder in ihren Normalzustand zu gelangen. Außerdem sorgt es für eine straffe Haut, starke, gesunde Haare, beruhigt das Nervensystem, verbessert das Hautbild und wirkt schmerzlindernd. Angesetzte Wasser mit Edelschungit Splitter, werden zur molekularen Kolloidal- Lösung von hydrierten Fullerenen. Das kann man die „Neue Medizin nennen.“ Wird ein Edel-Schungit-Stein mit 40 - 50g in die Nähe einer Wassergaraffe gelegt, wir die Energie des Wassers rechtsdrehend ( im Uhrzeigersinn). Eine rechtsdrehende Energetik führt zu einem Zufluss von Lebenskraft eine linksdrehende dagegen zu einem Abfluss. Edel-Schungit wirkt sich nicht auf den PH-Wert von Wasser aus, auch nicht auf seine Sauerstoffaufnahmekapazität. Deswegen kann Edel-Schungit beliebig lange im Kontakt mit Wasser bleiben.
Inhalt 50 Gramm (100,00 € * / 100 Gramm)
50,00 € * 60,00 € *
TIPP!
Zedernbad Konzentrat, 100% Natur
Zedernbad Konzentrat, 100% Natur
Zedernbad Konzentrat, 100% Natur Basische Bäder mit Zedern wirken heilend und entspannend auf den ganzen Organismus. Anwendungsmöglichkeit: Es wird bei einer Badewanne mit 150 Liter Wasser, 36-37°C, 250 Gramm Konzentrat verwendet. Danach 15-20 Minuten in dem Bad entspannen und ohne abzuduschen rausgehen. Inhaltstoffe: Meersalz und Zedernnussöl Inhalt: 800g
Inhalt 800 Gramm (0,63 € * / 100 Gramm)
5,00 € *
TIPP!
Zedernussöl 100 ml
Zedernussöl 100 ml
Zedernnussöl nach Angaben von Anastasia hergestellt. Das Zedernnussöl „Die klingenden Zedern Russlands“ unterscheidet sich von vielen anderen Zedernnussölsorten in folgenden Punkten: 1.Die Verarbeitung erfolgt aus den besten Sorten von Zedernnüssen und in einem aufwändigen und schonenden Zedernholzkaltpress-Verfahren, so dass das Öl auf keinen Fall in Verbindung mit dem Metall kommt und die Energie, Vitamine und Spurenelemente der Zedernnüsse erhalten bleiben. 2. Das Dorf in Sibirien, wo das Öl gewonnen wird, befindet sich in der ökologischen Region der Taiga weit entfernt von industriellen Gebieten. 3. Das Öl hat sehr viel positive Energie. Das liegt auch daran, dass die Bewohner des Dorfes beim Ölpressen nur bei guter Laune arbeiten und nur dann, wenn sie Lust zu arbeiten haben. Sie kennen keinen Stress und keinen Druck. 4. Das 100%-ige Zedernnussöl hat keine Konservierungs- und keine Zusatzstoffe. Nur im Öl der Zeder ist der Gehalt an natürlichen Stoffen und Vitaminen, genau, wie alle Fettsäuren, Omega 3, 6 und 9 in der richtigen Konzentration enthalten. Um in idealer Weiße die Funktionen des Organismus zu stabilisieren und ihm aus jeglicher Störung (Krankheit) herauszufühen. Die sibirische Zeder ist ein Symbol der Kraft, der Langlebigkeit, der Gesundheit und der Widerstandskraft. Sie wächst in ihrer natürlichen Art fast ausschließlich in unserem Land. Der größte Reichtum der sibirischen Zeder sind ihre Samen (Nüsse). Das Sammeln der Zedernnüsse war von alters her eine der Haupteinnahmequellen der Bewohner Sibiriens und des Ural. Schon zu Zeiten Iwan des Schrecklichen wurden die Zedernnüsse von Russland nach England und in andere Länder exportiert. Später, beim Bau der berühmten Transsibirischen Eisenbahn wurden die Standorte der Zedern mitberücksichtigt. Das aus der Zedernnuss gewonnene Öl wurde von alters her als Delikatesse angesehen. Es ist außergewöhnlich reich an Vitaminen und Spurenelementen (wörtlich: mineralischen Elementen). Zeitgenössische Wissenschaftler erklärten: "Nur im Öl der Zeder ist der Gehalt an nützlichen Stoffen und Vitaminen in einer Konzentration enthalten, der in idealer Weise dazu geeignet ist, die Funktionen des Organismus zu stabilisieren und ihm aus jeglicher Störung (Krankheit) herauszuhelfen." Die Medikamente, die auf der Basis des Zedernöls gewonnen werden, werden vom Organismus leicht aufgenommen und haben praktisch keine Nebenwirkungen. Bereits im Jahre 1786 schrieb das Akademiemitglied Pilas, der intensiv die Eigenheiten der Pflanzen des Russischen Reiches studierte und seine Arbeit der Landesherrin Katharina persönlich widmete: "In der Schweiz werden die Zedernnüsse in Apotheken verwendet, aus ihnen bereitet man eine Milch zu, die man bei Brustschmerzen und inneren Krankheiten verschreibt für nervöse und erschöpfte Menschen..." Die Wertschätzung des Zedernöls auf dem Weltmarkt war immer sehr groß. Dieses Produkt kam in seiner Verwendung nie an eine Sättigungsgrenze. Die Anwendung des Öls Es gibt viele Varianten in der Verwendung des Öls bei der Behandlung verschiedener Krankheiten. Als Prophylaxe erwies sich die folgende häufig praktizierte Verwendung als besonders wirksam: 1 Teelöffel 30 bis 60 Minuten vor dem Essen, 40 bis 60 Tage lang. In äußerst kleinen Schlucken austrinken, als ob man das Öl dem eigenen Speichel hinzufügen wollte. Die chemische Zusammensetzung des Öls bestärkt seine hohe medizinische Wirksamkeit. In der Menge des Phosphiden Phosphors (ein wertvolles Nahrungsmittel für den menschlichen Organismus, besonders bei Jugendlichen) übertrifft das Zedernöl alle anderen bekannten Öle. Es trägt zum Erhalt einer hohen Arbeitsleistung bei, verbessert die Konsistenz des Blutes, beugt Blutarmut und Tuberkulose vor. Es gibt kein anderes Nahrungsmittel, das sich in Bezug auf den Magnesiumgehalt mit dem Zedernöl vergleichen lässt. Magnesium erweitert die Blutgefäße und verringert eine erhöhte Reizbarkeit des Nervensystems. Der Eiweißbestand des Öls enthält 19 Aminosäuren, wovon 70% unersetzbar sind. Der Vitamingehalt des Öls trägt zum Wachstum des menschlichen Organismus bei (Vitamin A). Er normalisiert die Aktivitäten des Nervensystems, verbessert die Blutzusammensetzung und wirkt sich vorteilhaft auf die Haut aus (Vitamine B und D). Besonders reich ist das Öl an Vitamin E ("Tokopheron" - aus dem Griechischen: "Nachkommenschaft tragend"). Untersuchungen ergaben, dass der Zobel keine Nachkommen zeugen kann, wenn in seinem Futter kein Zedernöl enthalten ist. Das Zedernöl ist ein regelrechtes Konzentrat an Vitamin F - das in dem Öl in dreimal höherer Dosierung zu finden ist als in dem Präparat "Vitamin F", welches auf der Basis von Fischöl hergestellt wird. Vitamin F ist eine essentielle Fettsäure, das zur Senkung des Cholesterins im Blut beiträgt und zur Verhütung von Ablagerungen an den Gefäßwänden. Da es ein völlig natürliches Nahrungsprodukt ist, gibt es bei der Anwendung des Zedernöls als Nahrungsmittel ebenso wie als prophylaktisches oder Heilmittel keinerlei Gegenanzeigen. Die wichtigsten Wirkstoffe der Zirbel-/Zedernuss: Vitamin B 1 (Thiamin) – wichtig für eine optimale Kohlenhydratverwertung. Beteiligt sich am Aminosäuren - Stoffwechsel und der Fettsäurebildung. Hat vielseitige Wirkungen auf Funktionen des Herz-, Verdauungs- und endokrinen Systems sowie auf das zentrale und periphere Nervensystem. Der Tagesbedarf liegt in etwa bei 1,3 mg bis 2,6 mg, bei akuten oder chronischen Infektionen, Diabetes und Einnahme von Antibiotika auch höher. Im Zedernussöl sind ca. 0,39 bis 0,66 mg % enthalten. Vitamin B 2 (Riboflavin) – hilft dem Organismus Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate in Energie umzuwandeln. Verantwortlich für Gewebebildung. Verbessert die Sehkraft auf Licht- und Farbreize. Hat positive Wirkung auf das Nervensystem, Haut, Schleimhäute, Leberfunktionen und Blutbildung. Der Tagesbedarf beträgt ca. 1,5 – 3,0 mg, bei chronischer Enterokolitis, Hepatitis, Leberzirrhose, Blutarmut usw. höher. Der Riboflavinanteil im Zedernussöl beträgt ca. 0,4 bis 0,17 mg %. Vitamin B 3 (Niazin) – ist wichtig bei der Fettsynthese, beim Eiweißstoffwechsel und bei der Umwandlung der Nahrung in Energie. Unterstützt das Nervensystem und beteiligt sich vor allem bei Zellatmungsprozessen und der Regulierung des Cholesterin-Stoffwechsels. Niazin erweitert die Blutgefäße und hilft bei der Blutbildung. Der Tagesbedarf liegt zwischen 14 und 28 mg, bei Magen- und Darmerkrankungen, bei Durchfall, Leberkrankheiten und bei langer Einnahme von Medikamenten gegen Tuberkulose höher. Der Niazingehalt im Zedernussöl beträgt 1,05 bis 1,40 mg %. Vitamin E (Tocopherol) – beeinflusst die Geschlechtshormone und andere Hormonfunktionen (regeneriert die männliche Kraft und hält länger jung). Stimuliert die Muskeltätigkeit, begünstigt die Verwertung von Fetten und Vitamin A und schützt die Zellmembran vor Verletzungen. Der Tagesbedarf liegt zwischen 12 bis 15 mg, bei Hepatitis, Leberzirrhose, Bauchspeicheldrüsen- und Darmerkrankungen, Hautkrankheiten, Arteriosklerose höher, da die Aufnahme von Vitamin E gestört ist. Zedernussöl enthält ca. 9 bis 10,12 mg % Tocopherol – Vitamin E. Kupfer (bis 14 mg) – beteiligt sich an der Hirnfunktion und ist besonders wichtig in Verbindung mit dem Immunsystem, dem Herz und dem Kreislauf. Unerlässlich für die Bildung der roten Blutkörperchen. Kupfermangel führt zur Störung der Eisenaufnahme. Magnesium (bis 551,6 %) – hat große Bedeutung für die Funktion der wichtigsten Enzyme und sorgt besonders für die richtige Knochenstruktur. Der Tagesbedarf beträgt ca. 400 mg. Mangan (bis 16 mg) – wichtig für den Hormonhaushalt, fördert die Glukoseaufnahme im Organismus und spielt eine wesentliche Rolle bei der Funktion der Fermente während des Reproduktionsprozesses, des Wachstums und des Fettstoffwechsels. Der natürliche Mangangehalt in 100 g Zedernüssen lässt sich in dieser Konzentration in keinem anderen Lebensmittel finden. Silizium (bis 3,2 mg) – fördert die Bildung und Elastizität des Bindegewebes im Organismus und die Versorgung der Knochen mit Kalzium. Vanadium (bis 0,0037 mg %) – bremst die Cholesterinbildung in den Blutgefäßen. Man nimmt an, dass es sich weiters an der Fermentfunktion, beim Glukose- und Fettstoffwechsel sowie bei der der Knochen- und Zahnentwicklung beteiligt. Kalium (bis 650 mg %) – reguliert den Wasserhaushalt im Organismus. Ist besonders wichtig für das Wachstum und die Muskelkontraktion. Unterstützt das Herzmuskelsystem. Phosphor (bis 840 mg %) – wichtig für die Bildung und Erhaltung der Zähne und Knochen. Der Tagesbedarf beträgt ca. 800 mg. Kalzium (bis 110 mg %) – Hauptbestandteil der Zähne und Knochen. Wichtig für die Blutgerinnung, die Unversehrtheit der Zellen und die Herztätigkeit. Maßgeblich beteiligt an der Muskelkontraktion und allen Funktionen des Nervensystems. Molybdän (bis 0,2 mg %) – Bestandteil des Enzyms, das für die Eisenverwertung wichtig ist und somit bei Anämie (Blutarmut) vorbeugend wirkt. Nickel (bis 0,0781 mg %) – Nickelmangel kann die Blutbildung und das Wachstum beeinträchtigen sowie zu Eisen-, Kupfer- und Zinkgehaltveränderungen in der Leber führen. Jod (bis 0,5 mg %) – wichtig für die Regulierung der Schilddrüsenfunktion. Zinn (bis 0,0029 mg %) – zu wenig Zinn im Organismus kann zu Wachstumsstörungen führen. Zink (bis 13 mg %) – spielt eine wesentliche Rolle bei d er Regeneration des Gewebes, beim Skelettwachstum und der Muskelkontraktion. Fördert die Wundheilung, reproduktive Prozesse und die Normalisierung der Prostatafunktion. Eisen (bis 19 mg %) – wichtigster Bestandteil von Hämoglobin und der Proteine. Ermöglicht den roten Blutkörperchen den Sauerstoff im Organismus zu transportieren. Der Tagesbedarf liegt ca. bei 14 mg. Zirbel-/Zedernüsse enthalten zudem noch: Titan, Silber, Aluminium, Jodid, Kobalt, Natrium (bis 195 mg), Glukose, Fruktose, Saccharose, Stärke, Dextrin, Pentosan, Zellgewebe, Albumine, Globuline, Gluteline und Prolamine.
Inhalt 100 Milliliter
ab 30,00 € *
Birkenteer Seife
Birkenteer Seife
Wirkt antiseptisch, antiparastär
Inhalt 125 Gramm (3,20 € * / 100 Gramm)
4,00 € *
Zedernussöl mit 10% Harz
Zedernussöl mit 10% Harz
Zedernnussöl nach Angaben von Anastasia hergestellt. Das Zedernnussöl „Die klingenden Zedern Russlands“ unterscheidet sich von vielen anderen Zedernnussölsorten in folgenden Punkten: 1.Die Verarbeitung erfolgt aus den besten Sorten von Zedernnüssen und in einem aufwändigen und schonenden Zedernholzkaltpress-Verfahren, so dass das Öl auf keinen Fall in Verbindung mit dem Metall kommt und die Energie, Vitamine und Spurenelemente der Zedernnüsse erhalten bleiben. 2. Das Dorf in Sibirien, wo das Öl gewonnen wird, befindet sich in der ökologischen Region der Taiga weit entfernt von industriellen Gebieten. 3. Das Öl hat sehr viel positive Energie. Das liegt auch daran, dass die Bewohner des Dorfes beim Ölpressen nur bei guter Laune arbeiten und nur dann, wenn sie Lust zu arbeiten haben. Sie kennen keinen Stress und keinen Druck. 4. Das 100%-ige Zedernnussöl hat keine Konservierungs- und keine Zusatzstoffe. Nur im Öl der Zeder ist der Gehalt an natürlichen Stoffen und Vitaminen, genau, wie alle Fettsäuren, Omega 3, 6 und 9 in der richtigen Konzentration enthalten. Um in idealer Weiße die Funktionen des Organismus zu stabilisieren und ihm aus jeglicher Störung (Krankheit) herauszufühen. Die sibirische Zeder ist ein Symbol der Kraft, der Langlebigkeit, der Gesundheit und der Widerstandskraft. Sie wächst in ihrer natürlichen Art fast ausschließlich in unserem Land. Der größte Reichtum der sibirischen Zeder sind ihre Samen (Nüsse). Das Sammeln der Zedernnüsse war von alters her eine der Haupteinnahmequellen der Bewohner Sibiriens und des Ural. Schon zu Zeiten Iwan des Schrecklichen wurden die Zedernnüsse von Russland nach England und in andere Länder exportiert. Später, beim Bau der berühmten Transsibirischen Eisenbahn wurden die Standorte der Zedern mitberücksichtigt. Das aus der Zedernnuss gewonnene Öl wurde von alters her als Delikatesse angesehen. Es ist außergewöhnlich reich an Vitaminen und Spurenelementen (wörtlich: mineralischen Elementen). Zeitgenössische Wissenschaftler erklärten: "Nur im Öl der Zeder ist der Gehalt an nützlichen Stoffen und Vitaminen in einer Konzentration enthalten, der in idealer Weise dazu geeignet ist, die Funktionen des Organismus zu stabilisieren und ihm aus jeglicher Störung (Krankheit) herauszuhelfen." Die Medikamente, die auf der Basis des Zedernöls gewonnen werden, werden vom Organismus leicht aufgenommen und haben praktisch keine Nebenwirkungen. Bereits im Jahre 1786 schrieb das Akademiemitglied Pilas, der intensiv die Eigenheiten der Pflanzen des Russischen Reiches studierte und seine Arbeit der Landesherrin Katharina persönlich widmete: "In der Schweiz werden die Zedernnüsse in Apotheken verwendet, aus ihnen bereitet man eine Milch zu, die man bei Brustschmerzen und inneren Krankheiten verschreibt für nervöse und erschöpfte Menschen..." Die Wertschätzung des Zedernöls auf dem Weltmarkt war immer sehr groß. Dieses Produkt kam in seiner Verwendung nie an eine Sättigungsgrenze. Die Anwendung des Öls Es gibt viele Varianten in der Verwendung des Öls bei der Behandlung verschiedener Krankheiten. Als Prophylaxe erwies sich die folgende häufig praktizierte Verwendung als besonders wirksam: 1 Teelöffel 30 bis 60 Minuten vor dem Essen, 40 bis 60 Tage lang. In äußerst kleinen Schlucken austrinken, als ob man das Öl dem eigenen Speichel hinzufügen wollte. Die chemische Zusammensetzung des Öls bestärkt seine hohe medizinische Wirksamkeit. In der Menge des Phosphiden Phosphors (ein wertvolles Nahrungsmittel für den menschlichen Organismus, besonders bei Jugendlichen) übertrifft das Zedernöl alle anderen bekannten Öle. Es trägt zum Erhalt einer hohen Arbeitsleistung bei, verbessert die Konsistenz des Blutes, beugt Blutarmut und Tuberkulose vor. Es gibt kein anderes Nahrungsmittel, das sich in Bezug auf den Magnesiumgehalt mit dem Zedernöl vergleichen lässt. Magnesium erweitert die Blutgefäße und verringert eine erhöhte Reizbarkeit des Nervensystems. Der Eiweißbestand des Öls enthält 19 Aminosäuren, wovon 70% unersetzbar sind. Der Vitamingehalt des Öls trägt zum Wachstum des menschlichen Organismus bei (Vitamin A). Er normalisiert die Aktivitäten des Nervensystems, verbessert die Blutzusammensetzung und wirkt sich vorteilhaft auf die Haut aus (Vitamine B und D). Besonders reich ist das Öl an Vitamin E ("Tokopheron" - aus dem Griechischen: "Nachkommenschaft tragend"). Untersuchungen ergaben, dass der Zobel keine Nachkommen zeugen kann, wenn in seinem Futter kein Zedernöl enthalten ist. Das Zedernöl ist ein regelrechtes Konzentrat an Vitamin F - das in dem Öl in dreimal höherer Dosierung zu finden ist als in dem Präparat "Vitamin F", welches auf der Basis von Fischöl hergestellt wird. Vitamin F ist eine essentielle Fettsäure, das zur Senkung des Cholesterins im Blut beiträgt und zur Verhütung von Ablagerungen an den Gefäßwänden. Da es ein völlig natürliches Nahrungsprodukt ist, gibt es bei der Anwendung des Zedernöls als Nahrungsmittel ebenso wie als prophylaktisches oder Heilmittel keinerlei Gegenanzeigen. Die wichtigsten Wirkstoffe der Zirbel-/Zedernuss: Vitamin B 1 (Thiamin) – wichtig für eine optimale Kohlenhydratverwertung. Beteiligt sich am Aminosäuren - Stoffwechsel und der Fettsäurebildung. Hat vielseitige Wirkungen auf Funktionen des Herz-, Verdauungs- und endokrinen Systems sowie auf das zentrale und periphere Nervensystem. Der Tagesbedarf liegt in etwa bei 1,3 mg bis 2,6 mg, bei akuten oder chronischen Infektionen, Diabetes und Einnahme von Antibiotika auch höher. Im Zedernussöl sind ca. 0,39 bis 0,66 mg % enthalten. Vitamin B 2 (Riboflavin) – hilft dem Organismus Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate in Energie umzuwandeln. Verantwortlich für Gewebebildung. Verbessert die Sehkraft auf Licht- und Farbreize. Hat positive Wirkung auf das Nervensystem, Haut, Schleimhäute, Leberfunktionen und Blutbildung. Der Tagesbedarf beträgt ca. 1,5 – 3,0 mg, bei chronischer Enterokolitis, Hepatitis, Leberzirrhose, Blutarmut usw. höher. Der Riboflavinanteil im Zedernussöl beträgt ca. 0,4 bis 0,17 mg %. Vitamin B 3 (Niazin) – ist wichtig bei der Fettsynthese, beim Eiweißstoffwechsel und bei der Umwandlung der Nahrung in Energie. Unterstützt das Nervensystem und beteiligt sich vor allem bei Zellatmungsprozessen und der Regulierung des Cholesterin-Stoffwechsels. Niazin erweitert die Blutgefäße und hilft bei der Blutbildung. Der Tagesbedarf liegt zwischen 14 und 28 mg, bei Magen- und Darmerkrankungen, bei Durchfall, Leberkrankheiten und bei langer Einnahme von Medikamenten gegen Tuberkulose höher. Der Niazingehalt im Zedernussöl beträgt 1,05 bis 1,40 mg %. Vitamin E (Tocopherol) – beeinflusst die Geschlechtshormone und andere Hormonfunktionen (regeneriert die männliche Kraft und hält länger jung). Stimuliert die Muskeltätigkeit, begünstigt die Verwertung von Fetten und Vitamin A und schützt die Zellmembran vor Verletzungen. Der Tagesbedarf liegt zwischen 12 bis 15 mg, bei Hepatitis, Leberzirrhose, Bauchspeicheldrüsen- und Darmerkrankungen, Hautkrankheiten, Arteriosklerose höher, da die Aufnahme von Vitamin E gestört ist. Zedernussöl enthält ca. 9 bis 10,12 mg % Tocopherol – Vitamin E. Kupfer (bis 14 mg) – beteiligt sich an der Hirnfunktion und ist besonders wichtig in Verbindung mit dem Immunsystem, dem Herz und dem Kreislauf. Unerlässlich für die Bildung der roten Blutkörperchen. Kupfermangel führt zur Störung der Eisenaufnahme. Magnesium (bis 551,6 %) – hat große Bedeutung für die Funktion der wichtigsten Enzyme und sorgt besonders für die richtige Knochenstruktur. Der Tagesbedarf beträgt ca. 400 mg. Mangan (bis 16 mg) – wichtig für den Hormonhaushalt, fördert die Glukoseaufnahme im Organismus und spielt eine wesentliche Rolle bei der Funktion der Fermente während des Reproduktionsprozesses, des Wachstums und des Fettstoffwechsels. Der natürliche Mangangehalt in 100 g Zedernüssen lässt sich in dieser Konzentration in keinem anderen Lebensmittel finden. Silizium (bis 3,2 mg) – fördert die Bildung und Elastizität des Bindegewebes im Organismus und die Versorgung der Knochen mit Kalzium. Vanadium (bis 0,0037 mg %) – bremst die Cholesterinbildung in den Blutgefäßen. Man nimmt an, dass es sich weiters an der Fermentfunktion, beim Glukose- und Fettstoffwechsel sowie bei der der Knochen- und Zahnentwicklung beteiligt. Kalium (bis 650 mg %) – reguliert den Wasserhaushalt im Organismus. Ist besonders wichtig für das Wachstum und die Muskelkontraktion. Unterstützt das Herzmuskelsystem. Phosphor (bis 840 mg %) – wichtig für die Bildung und Erhaltung der Zähne und Knochen. Der Tagesbedarf beträgt ca. 800 mg. Kalzium (bis 110 mg %) – Hauptbestandteil der Zähne und Knochen. Wichtig für die Blutgerinnung, die Unversehrtheit der Zellen und die Herztätigkeit. Maßgeblich beteiligt an der Muskelkontraktion und allen Funktionen des Nervensystems. Molybdän (bis 0,2 mg %) – Bestandteil des Enzyms, das für die Eisenverwertung wichtig ist und somit bei Anämie (Blutarmut) vorbeugend wirkt. Nickel (bis 0,0781 mg %) – Nickelmangel kann die Blutbildung und das Wachstum beeinträchtigen sowie zu Eisen-, Kupfer- und Zinkgehaltveränderungen in der Leber führen. Jod (bis 0,5 mg %) – wichtig für die Regulierung der Schilddrüsenfunktion. Zinn (bis 0,0029 mg %) – zu wenig Zinn im Organismus kann zu Wachstumsstörungen führen. Zink (bis 13 mg %) – spielt eine wesentliche Rolle bei d er Regeneration des Gewebes, beim Skelettwachstum und der Muskelkontraktion. Fördert die Wundheilung, reproduktive Prozesse und die Normalisierung der Prostatafunktion. Eisen (bis 19 mg %) – wichtigster Bestandteil von Hämoglobin und der Proteine. Ermöglicht den roten Blutkörperchen den Sauerstoff im Organismus zu transportieren. Der Tagesbedarf liegt ca. bei 14 mg. Zirbel-/Zedernüsse enthalten zudem noch: Titan, Silber, Aluminium, Jodid, Kobalt, Natrium (bis 195 mg), Glukose, Fruktose, Saccharose, Stärke, Dextrin, Pentosan, Zellgewebe, Albumine, Globuline, Gluteline und Prolamine.
Inhalt 100 Milliliter
ab 31,00 € * 32,00 € *
TIPP!
ökologisches Zahnpulver aus 30 Wildkräutern in 2 µm
ökologisches Zahnpulver aus 30 Wildkräutern in...
ökologisches Zahnpulver aus 30 Wildkräutern in 2 µm Was ist das Besondere an diesem Pulver? Unsere Kräuter kommen aus dem Wildwuchs Russlands, die von Menschen aus Familienlandsitzen mit Respekt und Liebe zur Natur gesammelt wurden. Durch unsere Partner und ihre einzigartige Mühle, werden die Kräuter im Vakuum bis zu 1-2 Mikron, durch sich selbst, zermahlen. Die Vermahlung findet in einer Silizium Kammer statt, in der die Kräuter nicht mit Metallen in Berührung kommen können. Dieses Kräuterpulver wird direkt in das Blut über die Schleimhaut aufgenommen und beginnt sofort zu wirken. Es wirkt antiseptisch und antibakteriell, durch die besondere Kombination der unterschiedlichen Kräuter, kann dieses Pulver den Organismus in seinen Prozess unterstützen. Der Organismus entschlackt sich, aktiviert seine eigenen Selbstheilkräfte. Das bedeutet, dass die Wirkstoffe von diesem Pulver den Organismus sofort zur Verfügung stehen. Die Vitalstoffe aus den Pflanzen können sofort die Arbeit aufnehmen und die Reinigung des Organismus unterstützen. Wie kann ich es anwenden? • Als Zahnpflege-Pulver, kann diese Kräutermischung jeden Tag, zweimal täglich angewendet werden. Auch Kinder können ihre Zähne mit diesem Pulver reinigen. Einfach die Zahnbürste mit Wasser befeuchten, dann in das Kräuterpulver tauchen, (hierfür kann auch eine Schungit -Zahnbürste verwendet werden), danach gründlich die Zähne putzen, sowie das Zahnfleisch und die Zunge. Für eine gründliche Reinigung sollten zwei bis drei Minuten aufgewendet werden. • Mundspülung eine Messerspitze in ein halbvolles Glas warmes Wasser einrühren und gurgeln. Nach dem Essen als Prophylaxe gegen Bakterien, Pilze und Infektionen, für einen frischen Atem und als Stabilisierung für den Säure-Basenhaushalt. • Zahncreme selbst herstellen: Eine Messerspitze Kräuterpulver mit 3-4 Tropfen Zedernnussöl mit Harz vermischen. Diese Masse auf die Zahnbürste auftragen und Zähne putzen. Diese Zahnpasta immer frisch herstellen. Die Borsten der Zahnbürste sollten weich sein. Die Zahnbürste mit Shungit hat weiche Borsten in denen Schungit eingearbeitet ist, außerdem wirkt sie zusätzlich durch den Schungit antiviral und antiseptisch. Wer sollte das Kräuterpulver nicht benützen? Bei individueller Unverträglichkeit einzelner Kräuter, beschädigter Zahnemaille und während der Schwangerschaft sollte es nicht benützt werden. Inhaltstoffe: Wermut, Rainfarn, Birkenblätter, Schafgarben, Odermennige, Mädesüß, Walnussblätter, Minze, Thymian, Acker-Schachtelhalm, Monarda, Nelke, Ingwer, Curcuma, Fenchel, Brennnesselkraut, Johanniskraut, Echinacea, Kriech-Quecke, Klettenwurzel, Löwenzahn Wurzel, Hutlattich, Alfalfa, Mariendistel Samen, Eichelrinde, Kalmuswurzel, Kamille Blüten, echter Salbei, Lippenblütler. Inhalt: 8 g
Inhalt 8 Gramm (5,00 € * / 2 Gramm)
20,00 € *
1 von 4
Zuletzt angesehen